Währung - Kwanza

Währung  >  Kwanza

Kwanza

Kz
Der Kwanza (abgekürzt: Kz) ist die Währung von Angola und wird von der Angolanischen Nationalbank emittiert.

Im Jahr 1977 löste der Kwanza (unterteilt in 100 Lwei, Lw) den Escudo ab. Die Umtauschaktion erfolgte nach vorheriger Geheimhaltung zwischen dem 8. und 10. Januar 1977. In diesem Zusammenhang wurden am Abend des 7. Januar die Grenzen zu Namibia, Sambia und Zaire geschlossen sowie die Luft- und Seewege unterbrochen.

1990 wurde der neue Kwanza (novo kwanza, AON) eingeführt. Das Umtauschverhältnis zum alten Kwanza (AOK) betrug 1:1, doch war zwecks Inflationsbekämpfung die Umtauschmenge begrenzt. Bei der Währungsreform von 1995 wurden 1000 Kwanzas gegen den Kwanza Reajustado (AOR) umgetauscht, der in 100 Cêntimos unterteilt war. 1999 wurden in einer erneuten Währungsreform 1.000.000 Kwanza Reajustado gegen den jetzigen Kwanza (AOA) umgetauscht. Auch er ist in 100 Cêntimos unterteilt.

Es gibt Münzen zu 50 Cêntimos sowie zu 1, 5, 10, 20 und 50 Kwanza und Banknoten zu 5, 10, 50, 100, 200, 500, 1000, 2000 und 5000 Kwanza. Die Noten zu 200, 500 und 1000 Kwanza wurden am 19. Juli 2004 erstmals in Umlauf gebracht.

Namensgebend für die Währungsbezeichnungen waren der Fluss Kwanza und dessen Nebenfluss Lwei.

* Banco Nacional de Angola (pt)

Country

Angola

Angola ( [], []; auf Kimbundu, Umbundu und Kikongo Ngola genannt) ist ein Staat in Südwest-Afrika. Nationalfeiertag ist der 11. November, Tag der Unabhängigkeit (1975). Angola grenzt an Namibia, Sambia, die Republik Kongo, die Demokratische Republik Kongo und den Atlantischen Ozean – die zu Angola gehörige Exklave Cabinda liegt im Norden zwischen der Demokratischen Republik Kongo und der Republik Kongo am Atlantik.

Der Name Angola leitet sich von dem Titel Ngola der Könige von Ndongo, einem östlich von Luanda gelegenen Vasallenstaat des historischen Kongoreiches, ab. Die Region um Luanda erhielt diesen Namen im 16. Jahrhundert durch die ersten portugiesischen Seefahrer, die an der dortigen Küste anlandeten und ein Padrão, ein steinernes Kreuz, errichteten, als Zeichen der Inbesitznahme für den portugiesischen König. Die Bezeichnung wurde Ende des 17. Jahrhunderts auf die Region um Benguela ausgedehnt, im 19. Jahrhundert dann auf das (damals noch nicht umgrenzte) Territorium, dessen koloniale Besetzung sich Portugal vornahm.

Sprache

Angolan kwanza (English)  Kwanza angolano (Italiano)  Angolese kwanza (Nederlands)  Kwanza (Français)  Kwanza (Deutsch)  Kwanza (Português)  Ангольская кванза (Русский)  Kwanza angoleño (Español)  Kwanza (Polski)  安哥拉匡撒 (中文)  Kwanza (Svenska)  クワンザ (日本語)  Ангольська кванза (Українська)  Анголска кванза (Български)  앙골라 콴자 (한국어)  Angolan kwanza (Suomi)  Kwanza Angola (Bahasa Indonesia)  Kvanza (Lietuvių)  Angolská kwanza (Česky)  Kwanza (Türkçe)  Анголска кванза (Српски / Srpski)  Angolai kwanza (Magyar)  Angolska kvanza (Hrvatski)  Κουάνζα (Ελληνικά) 
 mapnall@gmail.com