Nationalflagge - Flagge Kroatiens

Nationalflagge  >  Flagge Kroatiens

Flagge Kroatiens

Die Flagge Kroatiens wurde am 22. Dezember 1990 offiziell eingeführt. Sie folgt der alten Tradition der rot-weiß-blauen, horizontalen Trikolore, die schon seit dem 19. Jahrhundert Symbol kroatischer Staaten ist und im 20. Jahrhundert auch zum Symbol der kroatischen Ethnie wurde.

Die Nationalflagge besteht aus drei gleich großen, horizontalen Streifen Rot, Weiß und Blau, davor mittig das Wappen Kroatiens. Das Schachbrettmuster des Wappens beginnt oben links mit einem roten Feld. Das Seitenverhältnis der Flagge beträgt 1:2.

Die Herkunft der Farben der Trikolore ist in den Wappen der einzelnen Provinzen zu suchen, aus denen das Land entstand: Das rot-weiße Schachmuster Kroatiens, das blaue Wappen Dalmatiens mit den drei goldenen Leoparden und das blaue Wappen Slawoniens mit einem goldenen Stern und dem roten Feld mit schwarzem Marder, begrenzt von zwei silbernen Wellen.

Im Jahr 1848 wurde die Trikolore erstmals verwendet, teils mit dem Wappen des Dreieinigen Königreichs Kroatien, Dalmatien und Slawonien. Es störte nicht weiter, dass die Niederlande bereits die gleiche Farbanordnung verwendete, da das Land nur Teil des k. u. k.-Reichs Österreich-Ungarn war. Die Trikolore ist seitdem das Symbol der Kroaten, auch wenn verschiedene Regimes dieses mit einem Verbot belegten: so bereits 1852 aufgrund der revolutionären Bewegungen 1848/49. Zulässig waren nur die Landesfarben, Flaggen mit zwei horizontalen Streifen, deren Farben sich wieder vom jeweiligen Wappen ableiteten. Für Kroatien rot-weiß, für Slawonien blau-weiß und für Dalmatien blau-gelb.

Ab 1867 verwendete der Landesherr die Trikolore mit dem Wappen des Dreieinigen Königreichs (im Wappen hatten die Teilwappen Kroatiens und Dalmatien die Positionen getauscht) wieder und führte sie 1868 offiziell ein. Am 19. Juni 1876 wurde das Aussehen der Flagge genauer festgelegt. Bereits das kroatisch-ungarische Abkommen von 1869 und das Edikt vom 16. September 1876 hatten die ungarische Stephanskrone hinzugefügt. Am 20. Dezember 1899 tauschten die Symbole Kroatiens und Dalmatiens ihre Positionen im Wappen. Im Jahr 1894 wurde die Flagge in Zagreb als Textildruck in großen Mengen produziert. Nach dem Ersten Weltkrieg erklärten Slowenen, Kroaten und Serben ihre Unabhängigkeit von Österreich-Ungarn und die rot-weiß-blaue Trikolore wurde am 29. Oktober 1918 zur Staatsflagge des nur kurz existierenden Staates, der bald darauf, am 1. Dezember 1918 im Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen aufging und die alte Trikolore abschaffte. Als Flagge des neuen Königreichs diente ab 1922 eine blau-weiß-rote Trikolore, da diese Farbreihenfolge keine der einzelnen Teilstaaten bisher als Flagge geführt hatte. Die rot-weiß-blaue Flagge blieb als regionale Flagge der Kroaten bestehen, wenn auch seit 1918 illegal, denn die Regierung in Belgrad strebte eine Verschmelzung der verschiedenen Nationen an.

Die Bemühungen waren erfolglos, so dass 1939 das Banat (Banovina) Kroatien gebildet wurde. Die rot-weiß-blaue Trikolore erhielt damit wieder einen offiziellen Status; mit Wappen des Banats im Zentrum bei offiziellen Anlässen, ohne Wappen als bürgerliche Flagge. Erstmals bestand der komplette Wappenschild aus dem Schachbrettmuster. Das erste Feld oben links war rot. Viele kroatische Parteien dieser Zeit verwendeten die Trikolore mit ihren Symbolen im Zentrum, so zum Beispiel die Kroatische Bauernpartei ein rot-weißes Schachmuster mit grüner Umrandung.

Nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens durch den Einmarsch der Achsenmächte 1941 wurde unter ihrem Protektorat der Unabhängige Staat Kroatiens gegründet. Das von der Ustascha-Bewegung regierte Kroatien verwendete als Staatsflagge (offiziell angenommen am 28. April 1941) die Trikolore mit einem stilisierten U oben links und dem weiß (silbern) beginnenden Wappen Kroatiens. Die bürgerliche Flagge bestand wieder aus der blanken Trikolore. Mit Ende des Zweiten Weltkriegs am 8. Mai 1945 wurden die Flaggen des Regimes abgeschafft.

Nach dem Fall der Ustascha wurde zunächst der Bundesstaat Kroatien (Federalna država Hrvatska) ausgerufen. Mit der Befreiung Zagrebs am 8. Mai 1945 wurde eine rot-weiß-blaue Trikolore mit einem roten Stern im weißen Streifen eingeführt. Mit Gründung der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien am 29. November 1945 wurde der Bundesstaat in die Volksrepublik Kroatien umgewandelt. Am 18. Januar 1947 wurde der Stern vergrößert und gold (gelb) umrahmt. Diese Flagge wurde auch nach der Umwandlung Kroatiens zur Sozialistischen Republik 1963 beibehalten.

Nach den ersten Wahlen mit einem Mehrparteiensystem wurden die sozialistischen Symbole mit der Verfassungsänderung vom 26. Juni 1990 wieder durch das kroatische Wappen mit dem Schachbrettmuster ersetzt, das oben links mit einem roten Feld statt mit dem weißen der Ustascha-Flagge begann. Am 21. Dezember 1990 wurde das Wappen mit einer Krone, welche die Wappen verschiedener kroatischer Regionen zeigt, ergänzt, womit die heutige Flagge entstand, die auch nach der Ausrufung der Unabhängigkeit beibehalten wurde. Noch heute wird aber immer wieder inoffiziell auch die vereinfachte Flagge ohne Wappenkrone verwendet.

Zur Aufbewahrung der Flagge hat sich bei den kroatischen Streitkräften zu militärischen Anlässen (Militärparade, Begräbnis mit militärischen Ehren) die Faltung in Dreiecksform (Dreispitz) eingebürgert.
Nationalflagge 
Flagge Kroatiens

Country - Kroatien

Kroatien, amtlich Republik Kroatien , ist ein Staat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa. Kroatien ist Mitglied der Europäischen Union, der NATO, der Welthandelsorganisation, der OSZE und der Vereinten Nationen. Entsprechend dem Index der menschlichen Entwicklung zählt Kroatien zu den sehr hoch entwickelten Staaten.

Das Staatsgebiet liegt östlich des Adriatischen Meeres und zum Teil im Südwesten der Pannonischen Tiefebene. Im Nordwesten bildet Slowenien, im Norden Ungarn, im Nordosten Serbien, im Osten Bosnien und Herzegowina und im Südosten Montenegro die Grenze. Das Gebiet der einstigen Republik Ragusa (Dubrovačka Republika), das heute den südlichsten Teil des Staates ausmacht, verfügt über keine direkte Landverbindung zum übrigen Staatsgebiet, da der wenige Kilometer breite Meereszugang von Bosnien und Herzegowina dazwischen liegt; das Gebiet um Dubrovnik bildet damit die einzige Exklave des Landes.
Stadtviertel - Country  

  •  Bosnien und Herzegowina 
  •  Montenegro 
  •  Serbien 
  •  Slowenien 
  •  Ungarn 

Sprache

Flag of Croatia (English)  Bandiera della Croazia (Italiano)  Vlag van Kroatië (Nederlands)  Drapeau de la Croatie (Français)  Flagge Kroatiens (Deutsch)  Bandeira da Croácia (Português)  Флаг Хорватии (Русский)  Bandera de Croacia (Español)  Flaga Chorwacji (Polski)  克罗地亚国旗 (中文)  Kroatiens flagga (Svenska)  Drapelul Croației (Română)  クロアチアの国旗 (日本語)  Прапор Хорватії (Українська)  Национално знаме на Хърватия (Български)  크로아티아의 국기 (한국어)  Kroatian lippu (Suomi)  Bendera Kroasia (Bahasa Indonesia)  Kroatijos vėliava (Lietuvių)  Kroatiens flag (Dansk)  Chorvatská vlajka (Česky)  Hırvatistan bayrağı (Türkçe)  Застава Хрватске (Српски / Srpski)  Horvaatia lipp (Eesti)  Vlajka Chorvátska (Slovenčina)  Horvátország zászlaja (Magyar)  Zastava Republike Hrvatske (Hrvatski)  ธงชาติโครเอเชีย (ไทย)  Zastava Hrvaške (Slovenščina)  Horvātijas karogs (Latviešu)  Σημαία της Κροατίας (Ελληνικά)  Quốc kỳ Croatia (Tiếng Việt) 
 mapnall@gmail.com