Sprache - Kikongo

Sprache  >  Kikongo

Kikongo

Kikongo (auch: Kongo, auf Kikongo kikóóngó) ist eine im Westen der Demokratischen Republik Kongo, in der Republik Kongo, in Cabinda und in Nordwest-Angola verbreitete Bantusprache mit ca. 3 Mio. Sprechern, mehrheitlich Kongo.

Sie ist eine der Nationalsprachen der Demokratischen Republik Kongo und besitzt im Westen des Landes eine besondere Bedeutung in Ausbildungswesen, Rundfunk und Presse. Dominierend in allen Bereichen ist jedoch das Französische. In der Republik Kongo wird vor allem die vereinfachte Form der Sprache, Kituba, von der Hälfte der Bevölkerung verwendet.

In Kongo gilt Munukutuba (oder seit der Verfassungsreform Kituba, auch Munu Kutuba) als Landessprache (langue nationale). Dabei handelt es sich um eine als Handelssprache gebrauchte vereinfachte Form des Kikongo, welche von den verschiedenen Dialektsprechern des Kikongo verstanden und auch über das eigentliche Verbreitungsgebiet des Kikongo hinaus verwendet wird. Im Demokratischen Kongo ist zwar Kikongo Landessprache, in der Verwaltung wird jedoch ebenfalls die vereinfachte Form des Kituba verwendet, das dort jedoch als kikongo ya léta (kikongo für: Regierungs-Kikongo) genannt wird.

Country

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo ( [], [], abgekürzt DR Kongo), von 1971 bis 1997 Zaire (frz. Zaïre), auch bekannt als Kongo-Kinshasa oder einfach der Kongo, ist eine Republik in Zentralafrika. Sie grenzt (von Norden im Uhrzeigersinn) an die Zentralafrikanische Republik, den Südsudan, Uganda, Ruanda, Burundi, Tansania, Sambia, Angola, den Atlantik und die Republik Kongo. Die DR Kongo ist an Fläche der (hinter Algerien) zweitgrößte und an Bevölkerung der viertgrößte Staat Afrikas. Das Land wird vom Äquator durchzogen; es herrscht ein tropisches Klima. Große Teile des Staatsgebietes sind von tropischem Regenwald bedeckt.

Die etwa 80 Millionen Einwohner lassen sich in mehr als 200 Ethnien einteilen. Es existiert eine große Sprachvielfalt, die Verkehrssprache ist Französisch. Etwa die Hälfte der Einwohner bekennt sich zur katholischen Kirche, die andere Hälfte verteilt sich auf Kimbanguisten, andere christliche Kirchen, traditionelle Religionen und den Islam. Die Hauptstadt Kinshasa gilt mit über 13 Millionen Einwohnern als drittgrößte Stadt Afrikas, Städte mit über einer Million Einwohnern sind Lubumbashi, Mbuji-Mayi, Mbandaka, Kananga und Kisangani.

Republik Kongo

Die Republik Kongo (dt. [], frz. [], bis 1960 Mittelkongo, 1969 bis 1991 Volksrepublik Kongo) ist eine Republik in Zentralafrika. Ihre Hauptstadt und größter Ballungsraum vor der Hafenstadt Pointe-Noire ist Brazzaville; das Land ist überwiegend auch als Kongo-Brazzaville bekannt.

Der Staat grenzt an Gabun, Kamerun, die Zentralafrikanische Republik, die Demokratische Republik Kongo (ehemals Belgisch-Kongo oder Zaire), die angolanische Exklave Cabinda und den Atlantischen Ozean. Im Index der menschlichen Entwicklung belegt er den 135. Platz von 188 (Stand 2016).

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik (🇬🇸, ) ist ein Binnenstaat in Zentralafrika. Sie grenzt (im Uhrzeigersinn von Norden) an den Tschad, den Sudan, den Südsudan, die Demokratische Republik Kongo, die Republik Kongo und Kamerun. Die Hauptstadt ist Bangui.

Die Zentralafrikanische Republik ist ein stark unterentwickelter und instabiler Staat. Das Land war 2016, gemessen am realen Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, das ärmste der Welt. Im Index der menschlichen Entwicklung lag es 2016 auf Platz 188 von 188 Ländern und war damit ebenfalls letzter. Die Bevölkerung des Landes gilt als die am ungesundesten lebende und diejenige mit der niedrigsten Lebenserwartung weltweit.

Sprache

Kongo language (English)  Lingua kongo (Italiano)  Kongo (Nederlands)  Kikongo (Français)  Kikongo (Deutsch)  Língua kongo (Português)  Конго (Русский)  Kikongo (Español)  Język kongo (Polski)  刚果语 (中文)  Kikongo (Svenska)  コンゴ語 (日本語)  Конго (Українська)  콩고어 (한국어)  Kongon kieli (Suomi)  Bahasa Kongo (Bahasa Indonesia)  Kongo kalba (Lietuvių)  Kikongo (Dansk)  Konžština (Česky)  Kongoca (Türkçe) 
 mapnall@gmail.com