Karte (Kartografie) - Flughafen Juba (Juba Airport)

Welt >  Afrika >  Südsudan >  Flughafen Juba

Flughafen Juba (Juba Airport)

Der Flughafen Juba ist ein Verkehrsflughafen in Juba im Südsudan. Er dient als Basis für Kush Air.

Er ist einer von lediglich zwei internationalen Flughäfen des Landes und aufgrund seiner Funktion als Flughafen der Hauptstadt der wichtigste des Landes. Er liegt nordöstlich der Innenstadt von Juba am westlichen Ufer des weißen Nils.

Im Vorfeld der südsudanesischen Unabhängigkeitserklärung am 9. Juli 2011 wurde mit dem Ausbau des Flughafens begonnen, da die vorher eher unbedeutende Stadt Juba als Hauptstadt des neuen Staates eine wichtige Rolle einnimmt. Der Verkehrsminister Lino Makana kündigte an, dass der Flughafen im Endausbau aussehen werde wie der Flughafen Kapstadt in Südafrika.

Unterstützt wird der Ausbau zu einem internationalen Flughafen seit September 2012 durch die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union, die im Rahmen der Mission EUAVSEC South Sudan bis zu 64 Experten für 19 Monate zur Unterstützung sendet.

 
 IATA Code JUB  ICAO Code HSSJ  FAA Code
 Telefon  Fax  E-Mail
 Homepage  Facebook  Twitter

Karte (Kartografie) - Flughafen Juba (Juba Airport)

Geographische Breite / Geographische Länge : 4° 52' 19" N / 31° 36' 4" E | Zeitzone : UTC+3 | Währung : SSP | Telefon : 211  
Karte (Kartografie) - Flughafen Juba (Juba Airport)  

Bild (Fotografie)

Flughafen Juba-Zwischenfälle-Datei:AMC Airlines MD-83 Onyshchenko-1
Zwischenfälle
Datei:AMC Airlines MD-83 Onyshchenko-1
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
Flughafen Juba
1 

Country - Südsudan

Flagge des Südsudan
Der Südsudan (, in amtlicher Langform Republic of South Sudan (RoSS); ) ist ein Staat in Afrika. Er erlangte am 9. Juli 2011 die Unabhängigkeit vom Sudan; zuvor war das Gebiet von 1972 bis 1983 und erneut von 2005 bis 2011 eine autonome Region innerhalb des Sudans. Der Südsudan grenzt im Norden an den Sudan, im Osten an Äthiopien, im Südosten an Kenia, im Süden an Uganda, im Südwesten an die Demokratische Republik Kongo und im Westen an die Zentralafrikanische Republik. Aufgrund des seit 2013 andauernden Bürgerkrieges gilt er als gescheiterter Staat. Mit einem nominalen Bruttoinlandsprodukt pro Kopf von 228 US-Dollar belegte der Südsudan 2017 den weltweit letzten Platz.

Im Norden ist das Land durch Savannen und Trockenwälder geprägt, im Süden durch tropischen Regenwald. Die höchste Erhebung ist der Kinyeti (3.187 m) in den Imatong-Bergen. Der Weiße Nil durchfließt die Region und bildet mit dem Sudd, je nach Jahreszeit, eine der größten Sumpflandschaften weltweit. Der Nilnebenfluss Bahr al-Arab (Kiir) bildet grob den nordwestlichen Teil der Grenze zum Sudan. Die Grenze ist allerdings nicht markiert, und neben dem Abyei-Gebiet gibt es weitere Grenzregionen mit Weideland und Rohstoffvorkommen, deren Staatszugehörigkeit ungeklärt ist, so zum Beispiel die Enklave von Kafia Kingi. Im äußersten Südosten liegt das Ilemi-Dreieck, das von Kenia und Äthiopien beansprucht wird und früher auch vom Sudan beansprucht wurde; die Haltung der südsudanesischen Regierung in diesem Gebietsstreit ist noch unbekannt.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
SSP Südsudanesisches Pfund (South Sudanese pound) £ 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-SüdsudanSouth_Sudan-administrative_map.jpg
South_Sudan-administ...
2300x1542
Karte (Kartografie)-SüdsudanSouth_Sudan_regions_map.jpg
South_Sudan_regions_...
2255x1709
Karte (Kartografie)-SüdsudanSouth_Sudan_location_map_Topographic.jpg
South_Sudan_location...
2408x1748
Karte (Kartografie)-SüdsudanSouthSudanOMC.jpg
SouthSudanOMC.jpg
1083x800
Stadtviertel - Country  
  •  Demokratische Republik Kongo 
  •  Kenia 
  •  Sudan 
  •  Uganda 
  •  Zentralafrikanische Republik 
  •  Äthiopien 

Flughafen - Südsudan

Facebook

 mapnall@gmail.com