Karte (Kartografie) - Mandalgobi (Saintsagaan)

Welt >  Asien >  Mongolei >  Dund-Gobi-Aimag >  Mandalgobi

Mandalgobi (Saintsagaan)

Mandalgobi (auch Mandalgov oder Mandalgovi) ist eine Stadt in der Mongolei. Sie ist mit etwa 10.000 Einwohnern die Hauptstadt der Provinz Dund-Gobi. Die Stadt liegt etwa 300 km südlich der Hauptstadt Ulaanbaatar.

* In Mandalgobi lohnt das Aimagmuseum einen Besuch, das aus zwei Abteilungen besteht. Im ethnologischen Teil werden u. a. alte Rollgemälde (Thankas) ausgestellt, im naturgeschichtlichen Teil ausgestopfte Tiere.

* In der Stadt ist das von zurzeit 30 Mönchen bewohnte Kloster Dashgimpeliin Khiid ebenfalls einen Besuch wert. Es wurde 1937 wie fast alle der 53 Tempel und Klöster des Aimags zerstört und 1991 wieder eröffnet.

* Der im 10. Jahrhundert gegründete Tempel Süm Khökh Burd, 65 km nordwestlich von Mandalgobi an dem See Sangiin Dalai Nuur gelegen . Er besteht aus Steinen, die nur in 300 km Entfernung zu finden sind. Heute ist er eine Ruine.

* Das Felsengebirge Baga Gazryn Chuluu mit Felsmalereien und Höhlen liegt etwa 80 km nordnordwestlich der Stadt.

 

Karte (Kartografie) - Mandalgobi (Saintsagaan)

Geographische Breite / Geographische Länge : 45° 45' 4" N / 106° 16' 17" E | Zeitzone : UTC+8 | Währung : MNT | Telefon : 976  

Country - Mongolei

Flagge der Mongolei
Die Mongolei ([], amtlich in der mongolischen Sprache Монгол Улс/Mongol Uls; /mongɣol ulus, wörtlich: Mongolischer Staat) ist ein Binnenstaat im östlichen Teil Zentralasiens und liegt zwischen Russland im Norden und der Volksrepublik China im Süden. Seine Fläche umfasst den größten Teil des Mongolischen Plateaus. Territorial knapp viereinhalbmal so groß wie Deutschland, ist das Land mit rund 3 Millionen Einwohnern der am dünnsten besiedelte Staat der Welt. Die größte Stadt ist die Hauptstadt Ulaanbaatar, in der mehr als 40 Prozent der Landesbevölkerung leben.

Aufgrund der Bodenbeschaffenheit und des Klimas kann in der Mongolei wenig Ackerbau betrieben werden. Die Landschaft dominieren grasbewachsene Steppen, mit Bergen im Norden und Westen, sowie die Wüste Gobi im Süden. Bedeutendste Wirtschaftszweige sind die nomadische Viehwirtschaft und der Bergbau. Das Land zählt zu den zehn rohstoffreichsten Ländern der Erde. Die Mehrheit der Einwohner sind Buddhisten. Insgesamt gehören bei steigender Tendenz rund 62 Prozent der Bevölkerung einer Religionsgemeinschaft an, wovon sich 91,6 Prozent zum Lamaismus bekennen.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
MNT Tugrik (Mongolian tögrög) 2
ISO Sprache
MN Mongolische Sprache (Mongolian language)
RU Russische Sprache (Russian language)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-MongoleiRelief_map_of_Mongolia.png
Relief_map_of_Mongol...
1200x568
Karte (Kartografie)-Mongolei1270px-Mongolia_location_map_2.svg.png
1270px-Mongolia_loca...
1270x668
Karte (Kartografie)-Mongoleisatellitenkarte-mongolei.jpg
satellitenkarte-mong...
1280x958
Karte (Kartografie)-Mongoleimongolia_rel96.jpg
mongolia_rel96.jpg
1205x990
Karte (Kartografie)-MongoleiMongolia_regions_map.png
Mongolia_regions_map...
3008x1728
Stadtviertel - Country  
  •  Volksrepublik China 
  •  Russland 

Facebook

 mapnall@gmail.com