Karte (Kartografie) - Fontvieille (Monaco) (Fontvieille)

Welt >  Europa >  Monaco >  Commune de Monaco >  Monaco >  Fontvieille

Fontvieille (Fontvieille)

Fontvieille ist ein Stadtbezirk im Fürstentum Monaco an der Côte d’Azur. Er stellt den südlichsten Teil des Stadtstaates dar. Fontvieille weist eine Fläche von 0,33 Quadratkilometern (32,95 Hektar) auf und grenzt an die monegassischen Stadtbezirke Jardin Exotique, La Condamine und Monaco-Ville sowie an die französische Gemeinde Cap-d’Ail.

Im Gegensatz zu den anderen Stadtbezirken Monaco-Ville, Monte-Carlo und La Condamine ist Fontvieille praktisch vollständig auf künstlich aufgeschüttetem Terrain errichtet und stellt somit den jüngsten Teil des Kleinstaates dar. Um dem chronischen Mangel an Bauland im sehr dicht besiedelten Monaco zu begegnen, wurde 1966 unter der Herrschaft Rainiers III. damit begonnen, im Meer südwestlich des Rocher, der Altstadt Monacos, unmittelbar an der Grenze zu Frankreich Neuland zu gewinnen. Im Jahr 1981 legte der damalige Erbprinz Albert (seit 6. April 2005 Fürst Albert II.) den Grundstein für den neuen Stadtteil.

 

Karte (Kartografie) - Fontvieille (Fontvieille)

Geographische Breite / Geographische Länge : 43° 43' 37" N / 7° 25' 4" E | Zeitzone : UTC+1:0 / UTC+2 | Währung : EUR | Telefon : 377  

Bild (Fotografie)

Fontvieille (Monaco)--Datei:Fontvieille and yachts

Datei:Fontvieille and yachts
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
Fontvieille (Monaco)
1 

Country - Monaco

Flagge Monacos
Das Fürstentum Monaco [] (, monegassisch Principatu de Múnegu, ) ist ein südeuropäischer Stadtstaat und nach der Vatikanstadt der zweitkleinste Staat der Erde. Der extrem dicht besiedelte Staat liegt an der französischen Mittelmeerküste (Côte d’Azur) nahe der Grenze zu Italien.

Monaco war ein antiker Handelsplatz der Phönizier und später der Griechen, die hier an der Nordküste des westlichen Mittelmeers einen Herkules-Tempel errichtet hatten, der bald den Beinamen Monoikos, „einzelnes Haus“, erhielt. Als der Ort ein römischer Hafen wurde, erhielt er den Namen Herculis Monoeci Portus, woraus verkürzt Monaco entstand.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
EUR Euro (Euro) 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
FR Französische Sprache (French language)
IT Italienische Sprache (Italian language)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-MonacoMonaco_1898_50.jpg
Monaco_1898_50.jpg
4572x3344
Karte (Kartografie)-Monaco822px-Monaco_location_map.svg.png
822px-Monaco_locatio...
822x1026
Stadtviertel - Country  
  •  Frankreich 

Facebook

 mapnall@gmail.com