Karte (Kartografie) - Flughafen Honiara (Honiara-Henderson International Airport)

Flughafen Honiara (Honiara-Henderson International Airport)
Der Honiara International Airport ist der internationale Flughafen der Hauptstadt der Salomonen, Honiara auf der Insel Guadalcanal. Er liegt etwas außerhalb östlich des Hauptstadtbezirks in der Provinz Guadalcanal. Bis November 2003 war er unter dem Namen Henderson Field bekannt.

Nachdem die Salomonen während des Zweiten Weltkriegs im Pazifikkrieg in die Hände der Japaner gefallen waren, begannen diese, einen kleinen Militärflugplatz in der Nähe von Honiara zu errichten, den sie nach dem nahe liegenden gleichnamigen Flussdelta Lunga Point nannten. Dieses Flugfeld bedeutete für die japanische Marine die Kontrolle über die Süd-Salomonen. Die australischen Nachschubwege und auch Neuguinea waren von hier aus erreichbar.

Der Bau des Flugfeldes blieb den amerikanischen Aufklärern nicht verborgen und so geriet es in den Blickpunkt der weiteren amerikanischen Vorgehensweise gegen die Japaner im Jahr 1942. Anfang August begann die Schlacht um Guadalcanal, die sich bis in den Februar 1943 hinzog und vielen amerikanischen und japanischen Soldaten das Leben kostete.

Nach der erfolgreichen Einnahme des Flugfeldes durch die Amerikaner benannten sie es in Henderson Field um, nach Major Lofton Henderson, der kurz zuvor bei der Schlacht um Midway ums Leben gekommen war. Im Laufe der Kämpfe versuchten die Japaner immer wieder erfolglos, das Flugfeld zurückzuerobern. Schon am 20. August 1942 hatten die SeaBees – ein amerikanisches Aufbaubataillon – alle Schäden beseitigt und den Flugbetrieb ermöglicht. Als erste Maschine landete hier eine Consolidated PBY Catalina.

In einer weiteren Ausbaustufe entstand eine zweite Start- und Landebahn unter der Kennung Fighter2 in der Nähe von Kukum an der Nordküste von Guadalcanal. Von dieser Bahn starteten im April 1943 die P-38 Lightnings, die den japanischen Admiral Yamamoto südlich von Bougainville abschossen (→Operation Vengeance).

Nach dem Kriegsende benutzten die Salomonen Fighter2 als Hauptflughafen der Inseln weiter. 1969 wurde Fighter2 geschlossen. Heute befindet sich dort ein Golfplatz und ein weiträumiges Industriegelände.

Henderson Field wurde nach dem Krieg fast vollständig abgebaut. Später wurde an dieser Stelle ein neuer Flughafen gebaut und 1969 eröffnet. Der Tower ist noch das Originalgebäude aus dem Jahr 1943. Mitte der 1980er-Jahre wurde die Landebahn verlängert und verbreitert, um auch moderneren Flugzeugen das Starten und Landen zu ermöglichen.

Seit Dezember 2003 heißt der Flughafen offiziell Honiara International Airport. Auf Honiara International Airport sind bis heute amerikanische Militäreinheiten stationiert.

 
 IATA Code HIR  ICAO Code AGGH  FAA Code
 Telefon  Fax  E-Mail
 Homepage  Facebook  Twitter
Karte (Kartografie) - Flughafen Honiara (Honiara-Henderson International Airport)
Karte (Kartografie)
Solomon_Airlines_Air...
3998x2666
upload.wikimedia.org
henderson-field-airp...
3000x1500
l13.alamy.com
henrderson-field-ge-...
1664x1090
wattsupwiththat.file...
honiara-internationa...
1300x953
c8.alamy.com
honiara-internationa...
1300x943
c8.alamy.com
Location_map_Guadalc...
1167x823
upload.wikimedia.org
12651741973_677d0644...
683x1024
farm4.staticflickr.c...
88978194.jpg
1024x683
s-ec.bstatic.com
74537039_qj5wzZG4ta8...
960x540
fastly.4sqi.net
1024px_Honiara_subur...
1024x493
upload.wikimedia.org
1826-large-614bb42ac...
1000x500
www.cruisemapper.com
hir-honiara-henderso...
728x425
www.worldatlas.com
1942869-honiara-loca...
728x425
www.worldatlas.com
rnl-rennell-tingoa-a...
728x425
www.worldatlas.com
henderson-aerial.jpg
600x480
www.pacificwrecks.co...
honiara-internationa...
550x412
www.bizbilla.com
12294329.jpg
500x375
mw2.google.com
866948.jpg
500x329
mw2.google.com
73639.png
650x200
o.vgtstatic.com
Land (Geographie) - Salomonen
Flagge der Salomonen
Die Salomonen ([], amtlicher deutscher Name; engl. Solomon Islands, auch Salomoninseln ) sind ein Inselstaat in der Südsee. Die Inselgruppe zählt zum Kulturraum von Melanesien und liegt östlich von Neuguinea. Sie wird zum größten Teil aus den südlichen Salomon-Inseln sowie den Ontong-Java-Inseln und den weiter östlich liegenden Santa-Cruz-Inseln gebildet. Die nördlichen Salomon-Inseln gehören zum Staat Papua-Neuguinea. Die Salomonen gehören seit 1978 nicht mehr zum Vereinigten Königreich. Sie sind aber seitdem weiterhin Mitglied im Commonwealth of Nations und bilden ein Königreich mit Charles III. als Staatsoberhaupt. Zudem sind sie sehr stark mit Großbritannien durch die frühere Kolonialzeit verbunden, so basiert bspw. das politische System auf dem britischen Westminster-System und die Landessprache ist Englisch.

Zu den umliegenden Inselstaaten zählen neben Papua-Neuguinea außerdem Nauru, Kiribati, Tuvalu, Fidschi und Vanuatu.
Karte (Kartografie) - Salomonen1890px-Solomon_Islands_location_map.svg.png
1890px-Solomon_Islan...
1890x1087
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - SalomonenSolomon_Islands_1989.jpg
Solomon_Islands_1989...
1203x962
freemapviewer.org
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
SBD Salomonen-Dollar (Solomon Islands dollar) $ 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
Stadtviertel - Land (Geographie)  
Airport