Karte (Kartografie) - Namibia (Republic of Namibia)

Namibia (Republic of Namibia)
Flaggen Namibias
Namibia (amtlich Republik Namibia; deutsche Aussprache []; ENS Republic of Namibia) ist ein Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Botswana, Sambia, Südafrika und dem Atlantischen Ozean. Ein Vierländereck im Nordosten wird knapp verfehlt, da die Grenze zu Simbabwe etwa 40 Meter entfernt liegt.

Die Hauptstadt und größte Stadt Namibias ist Windhoek. Das Land ist seit 1990 (Resolution 652) Mitglied der Vereinten Nationen (UNO), der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika (SADC), der Zollunion des Südlichen Afrika (SACU) sowie der Afrikanischen Union (AU) und des Commonwealth of Nations.

Die trockene Landschaft war ursprünglich von den Völkern der San („Buschleute“) und der Damara besiedelt. Etwa seit dem 14. Jahrhundert wanderten Bantu im Zuge der Bantu-Migration in das Land ein. Das Gebiet des heutigen Namibia wurde im Jahre 1884 ein Schutzgebiet des Deutschen Reiches und blieb bis zum Ende des Ersten Weltkrieges eine deutsche Kolonie mit dem Namen Deutsch-Südwestafrika. In den Jahren 1904 bis 1908 schlug die deutsche Kolonialmacht den Aufstand der Herero und Nama gewaltsam nieder und verübte dabei einen Völkermord. 1920 stellte der Völkerbund das weiterhin als Südwestafrika bezeichnete Gebiet unter Mandatsverwaltung von Südafrika – faktisch als südafrikanische Fremdverwaltung –, die eine eigene Rechtsordnung nach sich zog und während der Apartheid zu einer tiefgehenden Integration in die Hoheitsgewalt des Staates Südafrika führte.

Namibia erlangte im Zuge des Namibischen Befreiungskampfes am 21. März 1990 – mit Ausnahme von Walvis Bay und den Penguin Islands, die bis 1994 unter südafrikanischer Kontrolle standen – die Unabhängigkeit von Südafrika. Der 21. März ist seitdem Nationalfeiertag des Landes.

Namibia ist aufgrund des großen Flächenanteils der Namib das, nach der Mongolei, am zweitdünnsten besiedelte Land der Welt. Das Land hat etwa 2,3 Millionen Einwohner. 18 Prozent der Bevölkerung leben unter der namibischen Armutsgrenze (Stand November 2016), gegenüber 28,7 Prozent 2009. Namibia hat eine stabile parlamentarische Demokratie. Die namibische Wirtschaft ist stark durch die Bereiche Landwirtschaft, Tourismus und Bergbau (Uran, Gold, Silber und unedle Metalle) geprägt.

Namibia liegt zwischen 17,87° und 29,98° südlicher Breite sowie 12° und 25° östlicher Länge in den Tropen und Subtropen.

Namibia wird im Osten nach Botswana hin von der Kalahari, im Süden nach Südafrika hin vom Oranje – auch Orange River genannt –, im Westen vom Südatlantik und im Norden nach Angola hin vom Kunene und dem Okavango begrenzt. Im Nordosten erstreckt sich zudem ein etwa 450 km langer und bis zu 50 km breiter Landfinger zwischen den nördlich angrenzenden Ländern Angola und Sambia und dem südlich angrenzenden Botswana – der Caprivizipfel, welcher im östlichen Bereich vom Sambesi und vom Unterlauf des Kwando begrenzt wird.

Neben den genannten Grenzflüssen gibt es noch zahlreiche weitere Flüsse, von denen aber kein einziger mit Sicherheit ganzjährig Wasser führt. Außerhalb der Regenzeit finden sich nur ausgetrocknete Flussbetten (Riviere).

Das gesamte Staatsgebiet Namibias umfasst etwa 824.292 Quadratkilometer. Namibia ist landschaftlich im Wesentlichen durch zwei Wüsten geprägt, im Westen durch die von der südafrikanischen Provinz Nordkap bis weit nach Angola hineinreichende Namib und im Osten durch die Kalahari. Zwischen beiden Wüsten liegt das durchschnittlich 1700 Meter hohe, um die Hauptstadt Windhoek herum auch die 2000-Meter-Marke überschreitende Binnenhochland. Einer der markantesten Berge ist der Etjo, höchster Berg jedoch ist der rund 2600 Meter hohe Königstein im Brandbergmassiv, nahe der Küste, etwa 200 Kilometer nördlich der Küstenstadt Swakopmund. Im Osten geht das Binnenhochland allmählich in das rund 1200 Meter hoch gelegene, von Trockenvegetation bedeckte Kalahari-Hochland über.

 
Währung / Sprache 
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
NAD Namibia-Dollar (Namibian dollar) $ 2
ZAR Südafrikanischer Rand (South African rand) Rs 2
ISO Sprache
AF Afrikaans (Afrikaans language)
DE Deutsche Sprache (German language)
EN Englische Sprache (English language)
HZ Otjiherero (Herero language)
Stadtviertel - Land (Geographie)  
Karte (Kartografie) - Namibia (Republic of Namibia)
Karte (Kartografie)
Karte (Kartografie) - NamibiaNamibia_sat.jpg
Namibia_sat.jpg
1626x1443
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - NamibiaNamibia_relief_location_map.jpg
Namibia_relief_locat...
1806x1739
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - NamibiaMap-Namibia02.jpg
Map-Namibia02.jpg
1166x1077
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - NamibiaNamibiaDetailFinal.jpg
NamibiaDetailFinal.j...
1626x1443
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - NamibiaLocation_map_Nigeria_relief.jpg
Location_map_Nigeria...
776x590
freemapviewer.org
large_detailed_road_...
4487x4487
www.vidiani.com
RVR-NamibiaMap-HighR...
3561x2971
wetu.com
map-namibia.jpg
2099x2433
www.southern-africa....
large_detailed_road_...
2099x2433
www.vidiani.com
detailed_simplified_...
2176x1880
www.vidiani.com
Simplified_Roads-Map...
1880x2176
www.klausdierks.com
Namibia-Homelands-Ma...
2084x1586
mappery.com
namibia_homelands_78...
2084x1586
www.lib.utexas.edu
namibia_homelands_78...
2084x1586
images.nationmaster....
Namibia_homelands_78...
2084x1586
upload.wikimedia.org
Namibia-Homelands-Ma...
2084x1586
www.mappery.com
Namibia_relief_locat...
1806x1739
upload.wikimedia.org
large_detailed_relie...
1806x1739
www.vidiani.com
Namibia-Tourist-Map....
1390x2243
mappery.com
Namibia-Tourist-Map....
1390x2243
www.mappery.com
large_road_map_of_na...
1736x1577
www.vidiani.com
big_map_nam.jpg
1736x1577
www.aloesaf.com.na
NamibiaDetailFinal.j...
1626x1443
upload.wikimedia.org
Namibia_regions_WV_m...
1461x1500
upload.wikimedia.org
Namibia_Road_Map.jpg
1600x1200
www.klausdierks.com
Verwaltungseinheit
Land, State, Region,...