Karte (Kartografie) - Francisco Bangoy International Airport

Francisco Bangoy International Airport
Der Davao International Airport (Filipino Paliparang Pandaigdig ng Francisco Bangoy), auch bekannt als Flughafen Francisco Bangoy International, ist ein internationaler Flughafen auf Mindanao in den Philippinen mit dem ICAO-Code RPMD und dem IATA-Code DVO. Er befindet sich in Davao City im Barangay Sasa.

Die Anfänge des Flughafens gehen in die 1940er Jahre zurück. Das Grundstück, auf welchem der Flugbetrieb auf einer zunächst 1200 m langen Gras-Startbahn aufgenommen wurde, war eine Spende von Don Francisco Bangoy, dem Patriarchen einer einflussreichen in Davao City ansässigen Familie. Seinen Namen trägt der Flughafen bis heute. Nachdem zunächst einfache Hütten als Abfertigungsgebäude dienten, wurde 1980 ein erstes richtiges Terminal gebaut. Im Zuge dessen wurde auch die Startbahn auf die heutigen 3000 Meter verlängert und mit Asphalt befestigt. Damit wurden die Bedingungen geschaffen, dass der Flughafen auch mit großen Flugzeugen, wie etwa der Boeing 747 oder dem Airbus A330, angeflogen werden kann.

Schnelles Wachstum erforderte kurze Zeit später eine Erweiterung des Terminalgebäudes. Auch dieses stieß bald darauf an seine Grenzen und ein Neubau wurde notwendig, um ein weiteres Wachstum des Flughafens zu ermöglichen. Die Planungen dafür begannen Anfang der 1990er Jahre. 1994 lag die Genehmigung für einen Kredit der Asiatischen Entwicklungsbank vor, welche das Projekt zu gut einem Drittel finanzierte. Die Bauphase begann 1999 und im Dezember 2003 schließlich wurde ein neues, größeres Terminalgebäude auf der gegenüberliegenden Seite der Startbahn eröffnet. Für die Erweiterung und Modernisierung des Flughafens waren in der Planungsphase zunächst 105 Mio. US$ veranschlagt worden. Internationale Wechselkursschwankungen, die Finanzkrise in Asien sowie erforderliche Landzukäufe jedoch verteuerten das Projekt auf 128 Mio. US$. Dieses 2003 in Betrieb genommene Terminal ist das aktuelle, an welchem bis heute alle Flüge in Davao City abgefertigt werden. Nach dem Ausbau des Flughafens können dort pro Stunde bis zu 10 Flugzeuge landen.

Im Zuge der Modernisierung wurde die Flughafengebühr für nationale Flüge, von vormals 40 Pesos auf 200 Pesos angehoben und liegt seitdem auf demselben Niveau wie an den internationalen Flughäfen in Manila und Cebu. Diese Gebühr ist in der Regel vom Passagier in bar am Flughafen zu bezahlen. Lediglich bei Inlandsflügen von Cebu Pacific ist die Terminalgebühr bereits im Preis des Flugtickets enthalten.

Der Flughafen wird von der zivilen Luftfahrtbehörde der Philippinen CAAP betrieben. Am 30. August 2019 unterzeichnete Präsident Duterte ein Gesetz zur Gründung der Davao International Airport Authority (DIAA), eine dem Department of Transportation DOTr unterstellte neue Behörde, welche künftig den Francisco Bangoy International Airport betreiben soll. Für das Jahr 2021 war zudem der Start eines 700 Millionen Pesos umfassenden Erweiterungsprojektes vorgesehen, dessen Ausführung sich nun aber aufgrund der COVID-19-Pandemie verzögert. Im Zuge dieses Projektes ist unter anderem die Erweiterung des Terminalgebäudes vorgesehen sowie die Anlage eines Rollweges parallel zur Start- und Landebahn.

 
 IATA Code DVO  ICAO Code RPMD  FAA Code
 Telefon  Fax  E-Mail
 Homepage  Facebook  Twitter
Karte (Kartografie) - Francisco Bangoy International Airport
Land (Geographie) - Philippinen
Flagge der Philippinen
Die Philippinen ([], amtlich Republik der Philippinen, [], ENS Republic of the Philippines, ) sind ein Staat und Archipel mit 7641 Inseln im westlichen Pazifischen Ozean und gehören zu Südostasien. Sie bilden den fünftgrößten Inselstaat der Welt nach Fläche. Mit rund 110 Millionen Einwohnern sind die Philippinen der dreizehntgrößte Staat der Welt. Die Bevölkerung besteht aus dutzenden verschiedenen Ethnien und Kulturen.

Die Philippinen wurden ursprünglich von Negritos, später von Austronesiern besiedelt. Seit der Ankunft von Ferdinand Magellan wurde das Land von Spanien kolonialisiert. Ihren Namen erhielt das Land von dem spanischen Entdecker Ruy López de Villalobos, der die Inseln zu Ehren des spanischen Infanten Philipp Las Islas Filipinas nannte. In den folgenden mehr als 300 Jahren spanischer Herrschaft setzte sich auch der Katholizismus auf den Philippinen durch, weshalb die Philippinen heute neben Osttimor der einzige asiatische Staat mit katholischer Bevölkerungsmehrheit sind. 1896 begann die Philippinische Revolution, die 1899 zur Ersten Philippinischen Republik führte, welche allerdings nur zwei Jahre lang Bestand hatte und mit der Niederlage im Philippinisch-Amerikanischen Krieg endete. Die Philippinen waren daraufhin mehrere Jahrzehnte von den Vereinigten Staaten kontrolliert. Im Zweiten Weltkrieg waren die Inseln zwischenzeitlich vom Japanischen Kaiserreich besetzt. Nach Ende des Krieges erlangte das Land 1946 endgültig seine Unabhängigkeit von den Vereinigten Staaten.
Karte (Kartografie) - PhilippinenPhilippines_governors_map.png
Philippines_governor...
2000x3120
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - PhilippinenPhilippines_relief_location_map.jpg
Philippines_relief_l...
1871x2468
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Philippinenphilippines_rel93.jpg
philippines_rel93.jp...
1048x1454
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Philippinen1871px-Philippines_location_map.svg.png
1871px-Philippines_l...
1871x2468
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - PhilippinenMap_of_Philippines_%28en%29.png
Map_of_Philippines_%...
839x1000
freemapviewer.org
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
PHP Philippinischer Peso (Philippine peso) ₱ 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
TL Tagalog (Tagalog language)
Stadtviertel - Land (Geographie)