Karte (Kartografie) - Flughafen Muan (Muan International Airport)

Flughafen Muan (Muan International Airport)
Der Flughafen Muan (, engl. Muan International Airport) wurde als Ersatz für den Flughafen Mokpo gebaut. Gegen diesen Flughafen gab es Sicherheitsbedenken. Das Wetter dort war häufig sehr neblig und er verfügte nur über eine schmale Start- und Landebahn. Am 26. Juli 1993 kam es auf dem Asiana-Airlines-Flug 733 zum CFIT (Controlled flight into terrain), wobei 66 Passagiere und 2 Besatzungsmitglieder ums Leben kamen.

Dennoch dauerte der Bau des neuen Flughafens von Dezember 1999 bis November 2007, also fast acht Jahre. In Zukunft ist geplant, die internationale Flüge vom Flughafen Gwangju ebenfalls nach Muan zu verlegen. Derzeit kann man von diesem Flughafen die südkoreanische Insel Jeju erreichen. Als internationale Flugziele werden Da Nang in Vietnam, Taipei auf Taiwan, Peking und Shanghai in China und Kitakyushu auf Japan angeflogen.

* Geschichte des Flughafens auf der Seite des Betreibers

 
Karte (Kartografie) - Flughafen Muan (Muan International Airport)
Land (Geographie) - Südkorea
Flagge Südkoreas
Die Republik Korea (koreanisch: 대한민국, Hanja: 大韓民國, IPA [], revidierte Romanisierung: Daehan Minguk, McCune-Reischauer: Taehan Min’guk), meist Südkorea genannt, ist ein demokratischer Staat in Ostasien. Das Land nimmt den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel ein. Das einzige Nachbarland ist das nördlich gelegene Nordkorea; im Westen grenzt Südkorea an das Gelbe Meer (in Südkorea „Westmeer“ genannt), im Süden an das Ostchinesische Meer und im Osten an das Ostmeer. Mit rund 52 Millionen Einwohnern zählt Südkorea zu den 30 bevölkerungsreichsten Staaten der Erde. Abgesehen von Bangladesch ist zudem kein Staat einer solchen Größe so dicht besiedelt. Etwa die Hälfte der Einwohner Südkoreas lebt im Großraum der Hauptstadt Seoul, genannt „Sudogwon“, eine der größten Metropolregionen der Welt. Über zwei Millionen Menschen leben zudem jeweils in den Städten Busan, Incheon und Daegu.

Von 1910 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war Korea eine japanische Kolonie. Die Sowjetunion und die USA unterteilten Korea nach der Niederlage Japans in zwei Besatzungszonen. 1948 gründeten sich in der Folge zwei neue Staaten mit gegensätzlichen politischen Systemen; Südkorea wurde durch den Einfluss der USA zu einer parlamentarischen Demokratie. Bis 1987 litt es noch unter mehreren Militärregierungen, seit den 1990er Jahren ist Südkorea aber gemäß verschiedener Demokratiemessungen einer der demokratischsten Staaten Asiens, vergleichbar mit Deutschland und Österreich.
Karte (Kartografie) - Südkorea1772px-South_Korea_location_map.svg.png
1772px-South_Korea_l...
1772x1672
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Südkoreakorea_01.jpg
korea_01.jpg
5680x3741
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - SüdkoreaSouth_Korea_location_map_topography.jpg
South_Korea_location...
1772x1672
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Südkoreaad_open_data_319_0.jpg
ad_open_data_319_0.j...
4517x6437
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - SüdkoreaSatellite_image_of_South_Korea_in_January_2004.jpg
Satellite_image_of_S...
2041x2500
freemapviewer.org
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
KRW Südkoreanischer Won (South Korean won) â‚© 0
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
KO Koreanische Sprache (Korean language)
Stadtviertel - Land (Geographie)  
  •  Nordkorea