Karte (Kartografie) - Bicol-Region (Bicol)

Bicol-Region (Bicol)
Bicol (Deutsch: Bikol), Kabikolan, Bicolandia oder Region V ist eine Region der Philippinen und befindet sich am südöstlichen Ende der Insel Luzon. Die Einwohner in dieser Gegend sprechen überwiegend Bikolano. Die finanziellen Zentren und Verkehrsknotenpunkte der Region sind Naga und Legazpi.

Die geografischen Grenzen der Bicol Region (deutsch: Bicol-Region, auch: Bikol-Region) liegen im Westen in einer Linie von der Bucht von Lamon zum Golf von Ragay. Im Norden grenzt sie an die Philippinensee, in ihr liegt die Inselgruppe der Calaguas-Inseln. Die größte Insel ist Catanduanes, die der Caramoan-Halbinsel vorgelagert ist und beide begrenzen den Golf von Lagonoy, dieser wird von Rapu-Rapu Island vom Golf von Albay getrennt. Im Südosten begrenzt die San-Bernardino-Straße die Region, im Süden der Provinz Sorsogon schließt sich die Samar-See an und im Süden von Masbate liegt die Visayas-See. Südwestlich der Region liegt die Sibuyan-See, deren östlichste Ausdehnung die Bucht von Sorsogon darstellt.

In der Region liegen zahlreiche Vulkane, wie der Bulusan, Iriga, Isarog, Labo, Malinao, Masaraga und das Vulkangebirge der Pocdolberge. Der bekannteste ist jedoch der Mayon, er gilt als einer der attraktivsten und aktivsten Vulkane weltweit.

Der größte Fluss der Region ist der Bicol, er mündet in die San-Miguel-Bucht und entwässert den Mittelteil der Halbinsel. In seinem Wassereinzugsgebiet liegen die Seen Baao, Buhi und der Bato.

 
Karte (Kartografie) - Bicol-Region (Bicol)
Land (Geographie) - Philippinen
Flagge der Philippinen
Die Philippinen ([], amtlich Republik der Philippinen, [], ENS Republic of the Philippines, ) sind ein Staat und Archipel mit 7641 Inseln im westlichen Pazifischen Ozean und gehören zu Südostasien. Sie bilden den fünftgrößten Inselstaat der Welt nach Fläche. Mit rund 110 Millionen Einwohnern sind die Philippinen der dreizehntgrößte Staat der Welt. Die Bevölkerung besteht aus dutzenden verschiedenen Ethnien und Kulturen.

Die Philippinen wurden ursprünglich von Negritos, später von Austronesiern besiedelt. Seit der Ankunft von Ferdinand Magellan wurde das Land von Spanien kolonialisiert. Ihren Namen erhielt das Land von dem spanischen Entdecker Ruy López de Villalobos, der die Inseln zu Ehren des spanischen Infanten Philipp Las Islas Filipinas nannte. In den folgenden mehr als 300 Jahren spanischer Herrschaft setzte sich auch der Katholizismus auf den Philippinen durch, weshalb die Philippinen heute neben Osttimor der einzige asiatische Staat mit katholischer Bevölkerungsmehrheit sind. 1896 begann die Philippinische Revolution, die 1899 zur Ersten Philippinischen Republik führte, welche allerdings nur zwei Jahre lang Bestand hatte und mit der Niederlage im Philippinisch-Amerikanischen Krieg endete. Die Philippinen waren daraufhin mehrere Jahrzehnte von den Vereinigten Staaten kontrolliert. Im Zweiten Weltkrieg waren die Inseln zwischenzeitlich vom Japanischen Kaiserreich besetzt. Nach Ende des Krieges erlangte das Land 1946 endgültig seine Unabhängigkeit von den Vereinigten Staaten.
Karte (Kartografie) - Philippinen1871px-Philippines_location_map.svg.png
1871px-Philippines_l...
1871x2468
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Philippinenphilippines_rel93.jpg
philippines_rel93.jp...
1048x1454
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - PhilippinenPhilippines_governors_map.png
Philippines_governor...
2000x3120
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - PhilippinenMap_of_Philippines_%28en%29.png
Map_of_Philippines_%...
839x1000
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - PhilippinenPhilippines_relief_location_map.jpg
Philippines_relief_l...
1871x2468
freemapviewer.org
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
PHP Philippinischer Peso (Philippine peso) ₱ 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
TL Tagalog (Tagalog language)
Stadtviertel - Land (Geographie)  
Verwaltungseinheit
Land, State, Region,...